Wie werden die Städte der Zukunft aussehen?

Wenn wir von Städtebau reden, wird das Modulare die Inneneinrichtung bestimmen, so wie es im Trendbuch Inspiring Living for Tomorrow Lifestyle Trends 2024 by Neolith dargestellt ist. Und die Antwort darauf ist die Schaffung von Microliving-Räumen, in denen der Benutzer die volle Gestaltungsfreiheit genießt. Ferner ist die Sorge um die Umwelt auch ein entscheidender Faktor beim Bau der neuen Städte.

 

cities-of-the-future-trends-book-2023

 

Immer kompaktere Städte

 

Der Trendbericht von Neolith geht davon aus, dass im Jahr 2050 die Weltbevölkerung 9,8 Milliarden überschreiten wird, von denen 70 % (6,7 Milliarden) in städtischen Bereichen leben werden. Dies bedeutet einen signifikanten Anstieg bei der Bevölkerungsdichte in den Städten. Diese Bevölkerungsdichte beeinflusst die Art und Weise, in der die neuen Megastädte Gestalt annehmen werden, in denen der Raum immer wertvoller und die Tendenz zur Schaffung von solchen Städten zunehmen wird, die verstärkt auf Selbstversorgung setzen. Ein interessantes und gleichzeitig ungewöhnliches Beispiel, das aber diese Notwendigkeit sehr gut zeigt, ist The Line, die Wüstenstadt, die in Saudi-Arabien entsteht. Mit seiner linearen Architektur von 170 Kilometern Länge und nur 200 Metern Breite repräsentiert sie diese Verdichtung mitten in der Wüste. Bei dieser aus Spiegelwänden errichteten Stadt ist die Prämisse, weder Straßen noch Autos zu nutzen und keine CO2-Emissionen zu erzeugen, was die Notwendigkeit städtischer Räume und sauberer Energien widerspiegelt, die von den Städten der Zukunft und ihren Bewohnern verlangt werden.

Microliving-Räume

 

Diese Bevölkerungsdichte beeinflusst auch die Gestaltung der Häuser der neuen Städte der Zukunft. Als Lösung erscheint das Microliving, eine flexible und ausgeklügelte Konzeption, die jeden Quadratmeter maximal ausnutzt und Räume und Dienstleistungen, Waschsalons und Gärten integriert, um die menschliche Interaktion zu fördern.


Das Modulare wird die Inneneinrichtung in diesen Räumen mit ihren Mehrzweckstrukturen bestimmen und die Gestaltung in etwas Genussvolles, Persönliches und Autonomes verwandeln.