Das Unternehmen



Neolith®

Gegründet 2009





Über uns

Im Jahr 2009 gegründet, ist TheSize Surfaces ein junges Unternehmen mit starker Exportausrichtung, das auf die Erfahrung von mehr als 40 Jahren seiner Führungskräfte auf dem Gebiet des Natursteins zurückgreifen kann.

Im Jahr 2010 bringt es seine Platte unter der Marke Neolith® auf den Markt, mit dem Ziel, der Branche der Architekten und Innenarchitekten eine innovative Antwort anzubieten. Ein neues Material mit außergewöhnlichen Eigenschaften, das sowohl für den Innen- als auch den Außenbereich geeignet ist. Seitdem hat TheSize sein Produkt Neolith® als bahnbrechende Oberfläche des Gesinterten Steins und Referenzmarke in seiner Branche konsolidiert.

In jüngerer Zeit, im Jahr 2014, brachte TheSize das Unternehmen Granith®, seine neue Produktlinie bestehend aus einer Kollektion von 12 natürlichen Granitsteinen in verschiedenen Finishes, auf den Markt, dessen Einzigartigkeit und Eleganz die Räume in reine, exotische und visuell kraftvolle Räume verwandelt.

Auf diese Weise unterstreicht TheSize seine Leidenschaft für natürliche Materialien und präsentiert zwei große Produktkategorien: Neolith®, die Oberfläche des Gesinterten Steins, 100 % natürlich und Granith, seine erlesene Auswahl an natürlichen Granitsteinen.




Apoyo financiero de IVACE a través del programa de ahorro y eficiencia energética en la industria 2018

Subvention 1

E4IN12/2018/20: INSTALACIÓN DE SISTEMA DE CONTROL DE O2 Y PRESIÓN EN HORNO 2.

Subvención concedida: 9.078,00 €

El proyecto consiste en la instalación de un sistema analizador de atmósferas de combustión en continuo en un horno monocanal de rodillos cerámicos, para la comprobación en tiempo real de los niveles de %O2, temperatura y presión estática existentes para cada producto y formato. Esto permitirá realizar las regulaciones pertinentes en el horno para optimizar la combustión, tanto desde el punto de vista del rendimiento energético como de la reducción de emisiones y la mejora de calidad del producto final.

Mediante la instalación de este sistema, se ha conseguido un ahorro energético del 2% en la línea afectada, así como una reducción de la emisión de contaminantes a la atmósfera.



Finanzielle Unterstützung durch IVACE über das Energiespar- und Energieeffizienz-Programm der Branche 2017

Subvention 1

E4IN12/2017/45: INSTALLATION EINES WÄRMERÜCKGEWINNUNGSSYSTEMS VON OFEN 3 ZUR TROCKENANLAGE 3.

Bewilligte Subvention: 60,658,59 €

Das Projekt plant die Installation von Kollektoren und Rohrleitungen, die notwendig sind, um den Kühlkamin an einen der Öfen mit Trockenanlage anzuschließen, darüber hinaus die Installation eines Motors mit Gebläse für den Heißluftantrieb und die notwendigen Steuer- und Regulierungselemente.
Nach der Installation des Wärmerückgewinnungssystems vom Ofen zur Trockenanlage, konnten die in die Atmosphäre ausgestoßenen Schadstoffe verringert werden. Die erreichte Energieeinsparung wird bei der betroffenen Linie auf 35 % geschätzt.



Projekt mit Unterstützung durch IVACE, kofinanziert durch die Europäische Union innerhalb des laufenden Programms FEDER des Landes Valencia 2014-2020

Subvention 2

E4IN12/2017/44: INSTALLATION VON DRUCKREGLERN FÜR FREQUENZUMRICHTER MIT PID-SIGNAL.

Bewilligte Subvention: 3.204 €

Das Projekt plant die Installation eines Druckwandlers mit automatischer PID-Steuerung der Motordrehzahl, abhängig von den Anforderungen des Absaugnetzes.

Nach der Installation des Systems wird die erreichte Energieeinsparung auf 5 % geschätzt.



Projekt mit Unterstützung durch IVACE, kofinanziert durch die Europäische Union innerhalb des laufenden Programms FEDER des Landes Valencia 2014-2020

Subvention 3

E4IN12/2017/46: AUSTAUSCH DER KONVENTIONELLEN BELEUCHTUNG IN EINIGEN BETRIEBSBEREICHEN GEGEN EINE EFFIZIENTERE TECHNOLOGIE

Bewilligte Subvention: 9.974,85 €

Das Projekt besteht aus der Fortsetzung des bereits laufenden Austausches in den Hallen 1, 3 und 4, in denen immer noch Halogenidlampen verwendet werden, gegen Leuchtstoffröhren des Typs TL5 HO, mit hohem Lichtstrom.

Nach der Installation des Systems wird die erreichte Energieeinsparung auf 62% geschätzt.