Neolith Flare of Frankfurt

Neolith Flare of Frankfurt

Wurde vervollständigt



Neolith® Flare of Frankfurt





Neolith® Flare of Frankfurt



Neolith® wurde von international renommiertem Architekten für Wohn- und Gewerbekomplex in Frankfurt ausgewählt

Hadi Teherani ist einer der bekanntesten und renommiertesten Namen in der zeitgenössischen deutschen Architektur und Design. Sein charakteristischer Ansatz bei diesem Medium vermittelt atmosphärische Ausstrahlung, emotionale Dringlichkeit und ein scharfsinniges Bewusstsein für soziale Verantwortung und Nachhaltigkeit. All diese Attribute spiegeln Teheranis Wunsch wider, einen positiven Dialog zwischen seinen Gebäuden und ihrer Umgebung herbeizuführen.

Als Architekt hinter dem international gefeierten Kranhaus in Köln, hat Teherani einen wohlverdienten Ruf für die Gestaltung kühner Strukturen, die schnell zu Wahrzeichen werden. Immer bestrebt, die Wahrnehmungen und Erwartungen zu hinterfragen, ist sein neuestes Gebäude, ein luxuriöser Wohn- und Gebäudekomplex mit der Bezeichnung Flare of Frankfurt, ein physisches Destillat seiner ästhetischen Philosophie.

Appetit auf Luxus

Im letzten Jahr erreichte Frankfurt am Main eine der höchsten Bewertungen in der Benchmark der Immobilienagentur Knight Frank, im Prime Global Cities Index. Dieser Bericht beleuchtet die Preisentwicklung bei Luxuswohnungen in der ganzen Welt, wobei der wichtige Wirtschaftsstandort als einer der am schnellsten wachsenden Bereiche für Luxusimmobilien ausgemacht wurde.

Teherani ist in diesem Markt kein Unbekannter, hat er doch viele mittlerweile ikonische Wohngebäude weltweit gestaltet. Darüber hinaus hat er sich diesem Projekt mit einem tiefen Verständnis Frankfurts, insbesondere seines urbanen Aufbaus und seiner Kultur genähert.

In dem dicht besiedelten Stadtzentrum, wo freie Flächen etwas Exklusives darstellen, musste Teherani intelligent vorgehen, um den ehrgeizigen Auftrag seines Kunden (Strabag Estates) umzusetzen, eine unsagbar coole, ultramoderne Kombination aus Hotel, Wohnungen und Gewerbeflächen in einem einzigen Komplex zu schaffen.

Neolith Flare of Frankfurt

Platte Flare of Frankfurt in Neolith® Arctic White Silk

Ein origineller Charakter

Von Anfang an musste das Designkonzept des Flare of Frankfurt eine feine Balance zwischen einer robusten, langlebigen Struktur und optischem Reiz bewahren. Ganz wichtig war es auch, dass es sich an den umgebenden Gebäuden anlehnen und darauf reagieren, aber doch so individuell sein musste, dass es sich aus der Menge abhob.

Der Kunde hatte klare Vorstellungen, dass er ein Gebäude mit originellen Designelementen im Außenbereich haben wollte, um einen auffälligen ästhetischen Eindruck zu vermitteln. Dies bedeutete, es musste ein ungewöhnlicher und alternativer Ansatz für die Verkleidung des Flare gefunden werden, der auf die flachen Standardplatten verzichtete, die viele mehrgeschossige Gebäude ausmachen.

Teherani legte seinen charakteristischen, holistischen Ansatz für das Fassadendesign zugrunde, mit dem Wunsch, etwas Funktionales aber auch emotional Reizvolles zu schaffen.
Nach der Skizzierung einer ganzen Reihe verschiedener Konzepte, entschied sich der Architekt schließlich für ein winkliges, dreidimensionales Design für die Fassadenplatten. Dies sollte dem Gebäude einzelne Punkte des optischen Interesses verleihen, aber auch den gesamten Bereich darum herum ergänzen.

Entscheidend war, dass die unkonventionelle und auffällige Struktur des Äußeren auch einen praktischen Zweck haben würde, die übergroßen Überhänge würden die einzelnen Wohnungen auch vor den Elementen schützen.

Neolith Flare Frankfurt 20 1024x513

Platte Flare of Frankfurt in Neolith® Arctic White Silk

Material ist wichtig

Wie von den Medien häufig festgestellt, ist Teherani fasziniert von neuen Materialien und würdigt deren Potenzial für größere kreative Freiheit und Flexibilität als dies bei traditionellen Baumaterialien der Fall ist.

Für das Flare of Frankfurt war er besonders an den Eigenschaften des Gesinterten Steins und seiner Eignung für urbane Umgebungen interessiert. Mit seiner hohen Beständigkeit gegenüber Fleckenbildung und Verschmutzung, in Verbindung mit dem geringen Gewicht und der Wasserundurchlässigkeit, war es ideal für das hektische Treiben der Großstadt geeignet.

Aus stilistischer Sicht entschied sich der Architekt für eine absichtlich einfache Palette, dadurch konnten die überhöhten geometrischen Formen der Fassade herausstechen, ohne laut und überladen zu wirken.

Neolith® Arctic White Silk wurde ausgewählt, nachdem viele Optionen betrachtet worden waren. Teherani hatte das Gefühl, eine viel größere Bandbreite geboten zu bekommen als bei jedem Wettbewerber.

Darüber hinaus gibt es in Deutschland eine Reihe strenger Gebäudevorschriften und -bestimmungen, die berücksichtigt werden mussten. Neolith hat alle seiner Kriterien erfüllt.

Eine Anwendung für Experten

Ungefähr 6000 m2 Neolith-Platten wurden verwendet und nach den Spezifikationen der technischen Zeichnungen zugeschnitten.

Die 6 mm starke Oberfläche wurde von den Spezialisten für Vorhangfassaden Lithodecor in Verbundbauweise eingesetzt.

Gemäß Lithodecors Abteilungsleiter im Produktmanagement, Philipp Wirtz, der direkt mit Teherani zusammenarbeitete, um seine komplexen Ideen für die Fassade zum Leben zu erwecken, war das Projekt nicht ohne Herausforderungen.

Der Markt für luxuriöse Fassaden wächst in ganz Europa sehr schnell, und immer mehr Bauunternehmer suchen nach bedarfsgerechten und maßgeschneiderten Lösungen. Das Flare of Frankfurt ist ein herausragendes Beispiel dieses Trends. Es war ein sehr guter Test für unser Geschick und Können. Eine Sache, die mich besonders beeindruckt hat, war die Herstellung der Platten, der spätere Transport zur Baustelle und deren physische Anbringung

Gemäß Lithodecors Abteilungsleiter im Produktmanagement, Philipp Wirtz

Er fuhr fort, „Dieses Projekt erforderte ein hohes Maß an Vorfertigung, aufgrund der Spezifikation der Platten, mit denen wir arbeiten mussten, die waren so groß wie das ganze Stockwerk, 3,10 m x 11,50 m.

Gemäß Lithodecors Abteilungsleiter im Produktmanagement, Philipp Wirtz

Da können Sie sich die Vorsicht vorstellen, die wir beim Transport walten lassen mussten, um sie ohne Schäden durch Frankfurts vielbefahrene Straßen zu bringen. Sobald sie angekommen waren, hakten wir sie buchstäblich auf diese Stahlstützträger, ein Prozess, der ein hohes Maß an Präzision und den Einsatz unserer firmeneigenen Technik, dem Lithodecor Airtech System, erforderte.

Gemäß Lithodecors Abteilungsleiter im Produktmanagement, Philipp Wirtz

Wie Sie an der fertigen Struktur sehen können, konnten wir diese Schwierigkeiten überwinden und ein Gebäude mit echtem Charakter fertigstellen. Eine fantastische Ergänzung zu Frankfurts vielfältiger Architektur.

Gemäß Lithodecors Abteilungsleiter im Produktmanagement, Philipp Wirtz

Was Neolith betrifft, gibt es für diese Art von Fassadenprojekten nur wenig Konkurrenz. Es bietet überragende Leistungen auf allen Ebenen und meiner Meinung nach, wird das Gebäude in zehn Jahren immer noch genauso gut aussehen wie heute.

Gemäß Lithodecors Abteilungsleiter im Produktmanagement, Philipp Wirtz

Neolith® – Flare of Frankfurt