Neolith® en la Estación de Provença

Neolith-estación-Provenza

Has been completed



Neolith® im Underground von Barcelona





Neolith® im Underground von Barcelona



Der Gesinterte Stein verkleidet die Wände des rundum erneuerten U-Bahnhofs Provença in Barcelona

Der bekannte, erst vor Kurzem wiedereröffnete Bahnhof Provença von Barcelona ist der am zweithäufigsten genutzte Bahnhof des Eisenbahnnetzes und wird zur Hauptverkehrszeit von über 4.500 Nutzern frequentiert. Deshalb war die Erweiterung seines Bahnsteigs unumgänglich, um die Qualität des öffentlichen Personennahverkehrs zu verbessern.

Der Bahnhof hatte zu bestimmten Zeiten ein Problem mit dem Zugang zum Bahnsteig sowie auch Probleme der Überlastung aufgrund der hohen Anzahl von Nutzern

Xavier Flores, Generaldirektor der Abteilung Infrastruktur und Mobilität der Generalitat de Catalunya

Für die Erweiterung seines Bahnsteigs in Richtung Sarrià wurde ein seitlicher, 3 bis 8 Meter langer Stollen geöffnet. Diese Bauarbeiten stellen eine erhebliche Verbesserung in Bezug auf die Zugänglichkeit und Sicherheit dar, da auf dem erweiterten Teil des Bahnsteigs ein neuer Eingang mit Treppen und Aufzug sowie auch neue Notausgänge errichtet wurden.

Haltbare und wartungsarme Materialien

Aus architektonischer Sicht bestand das Hauptziel darin, das Erscheinungsbild der gesamten Linie zu bewahren. Ein technisches Erscheinungsbild, das an qualitativ hochwertige Oberflächen angepasst, langlebig und funktional ist. Zu diesem Zweck wurden neben vandalismussicheren, widerstandsfähigen und abnehmbaren Materialien auch nicht brennbare, wartungsarme Materialien verwendet.

Mit der Wahl eines Materials wie Neolith® war dies möglich. Sein großes Format und seine geringe Stärke haben sich perfekt an die Anforderungen der Bauarbeiten angepasst. Dasselbe gilt auch für seine vielfältigen Zuschnittmöglichkeiten und seinen minimalen Wartungsaufwand.

Neolith Estación Provenza
Neolith estacion provenza 01 1024x683

Die Implementierung von Neolith®

Die Befestigungssysteme von Neolith® waren ein weiterer Grund, warum man sich letztendlich für den Gesinterten Stein entschied, da beide verwendeten Systeme die erforderlichen Brandschutz¬bestimmungen erfüllen.

Neolith® Arctic White wurde als Modell für die Verkleidung sämtlicher Bereiche des 50 Meter langen Stollens ausgewählt. Als Befestigungssystem wurde für die gekrümmten und horizontalen Bereiche das STRONGFIX-SYSTEMund für die Wände das HC-SYSTEM.

Ursprünglich beabsichtigte man, verglasten Stahl als Verkleidung für das Bauvorhaben zu verwenden. Nachdem man sich aber doch für ein anderes Material entschieden und Neolith® ausgewählt hatte, wurde die vorhandene Geometrie geändert und die Verkleidung an polygonale Formen mit großformatigen Neolith®-Platten angepasst.

Das Strongfix-Befestigungssystem wurde perfekt an die Erfordernisse angepasst, da die Platten in verschiedenen Winkeln angebracht werden mussten, um sie an die Stahlunterkonstruktion, auf der das Befestigungssystem verankert ist, anpassen und einen Bogen erzeugen zu können. Glücklicherweise lässt sich dieses System sowohl an horizontale als auch an vertikale Wände anpassen

Vincent Giménez Neolith® Projects Department

Für die Erweiterung der Bahnhofshalle wurde ebenfalls das Modell Neolith® Arctic White für die vertikalen Verkleidungen ausgewählt, da es die Halle geräumig und hell erscheinen lässt und eine makellose Ästhetik bietet. Um einen Kontrast zu dem makellosen Weiß zu schaffen, wurde das Modell Nero im Finish Satin als Verkleidung für die Pfeiler des Bahnsteigs ausgewählt.

Für einen so wichtigen und geschäftigen Bahnhof wie den Bahnhof Provença im Herzen Barcelonas war außerdem ein Material erforderlich, das ein edles Erscheinungsbild aufwies. Auch in dieser Hinsicht erfüllte Neolith® die Anforderungen

Architekten des Projekts

Neolith® en la Estación de Provença