Alessandro Borghese

Alessandro Borghese

Has been completed


Wie ein Rolling Stone


Neolith und Alessandro Borghese; der Rock and Roll in der Gastronomie


Im Sommer 2017 wählte der italienische Küchenchef Alessandro Borghese Neolith als Hauptmaterial für sein Restaurant Alessandro Borghese – Il lusso della semplicità in Mailand (Italien).

Borghese wollte den Gesinterten Stein nutzen, um den farbenfrohen und dynamischen Stil seiner eigenen Küche hervorzuheben, die seine extravagante Persönlichkeit und die Weltoffenheit verkörperte.

Seine Suche nach Originalität und seine Bewunderung für die Vielseitigkeit der Oberfläche weckten die Aufmerksamkeit des Küchenchefs, der von der Anpassungsfähigkeit und der Form, in die Neolith in einer spezifischen Umgebung eingebunden werden und einem Raum einen subtilen Charakter verleihen konnte, beeindruckt war.

Mit dem Ziel, eine multisensorische Erfahrung zu bieten, entschieden die Innendesigner des Restaurants, verschiedene Oberflächen-Texturen und Designs zu kombinieren, die von unterschiedlichen Materialien inspiriert waren, und setzten Neolith auf den 700 m2 des Restaurants ein. Eine Mischung aus Farbtönen und Kontrasten, wie Holz (Neolith La Bohème), Marmor (Neolith Calacatta, Blanco Carrara BC01 und Onyx), Metall (Neolith Iron Corten) und Granit (Neolith Nero Zimbabwe).

Neolith Calacatta Silk wurde für die Theke ausgewählt, eine Farbe, die sich dank der Ästhetik und der Zweckmäßigkeit zu einem immer wiederkehrenden Element verwandelte. Calacatta wurde auch für die Wände des Restaurants, für die Frisiertische in den Toiletten und für die Treppen verwendet.

Der Küchenchef Borghese hebt dabei heraus, dass er jetzt seine kulinarischen Erfindungen direkt auf der Oberfläche präsentieren kann, ohne Gefahr zu laufen, Flecken auf dem Stein zu verursachen. Er vergleicht dies mit der Fertigkeit eines Künstlers: “Wenn ich Maler wäre, würde ich Neolith als meine Leinwand verwenden”.

Um dieses Konzept noch einen Schritt weiter zu führen, wurden im Restaurant auch kleinere maßgeschneiderte Teile von Neolith verarbeitet, wie kleine Teller, die die köstlichen Lebensmittel vor einer eleganten Kulisse kombinieren. Ein wahrer Erfolg bei den Gästen des Il usso della semplicità.

Für Borghese: „Die Küche ist definitiv der neue Rock ‘n’ Roll. Eine glamouröse Branche mit universeller Anziehungskraft, bei der die erreichte Leistung die Grundlage des Erfolges ist. Die Küche kann außergewöhnlich sein, aber das Restaurant und das, was es widerspiegeln soll, sind die hohen Standards der Kochkunst. Neolith hat mich wegen seiner Vielseitigkeit der Farben und der edlen Designs angezogen, ebenso die Bewunderung für die Handwerkskunst und die Sorgfalt, die hinter seiner Produktion steht. Wie ich, sucht auch Neolith nach Perfektion und bietet eine ideale Bühne, um meiner Vision Leben zu geben und meine Fantasie zu beflügeln”.

Alfredo Canelli, der verantwortliche Innendesigner des Restaurants, fügt hinzu: „Wir haben ein breites Sortiment an Neolith-Farben für die verschiedenen Bereiche des Restaurants eingesetzt, um jedem Raum seine eigene Identität zu verleihen. Für den Küchenchef Borghese sind die vorhandenen Möglichkeiten, direkt auf der Oberfläche mit Öl, Gemüse, Obst, Fisch und Fleisch arbeiten zu können, einfach unglaublich. Sie ist leicht zu reinigen, verkratzt nicht, zeigt keine Flecken und hinterlässt keine Gerüche. Vor allem ist es so hygienisch, dass man direkt von diesem Stein essen kann. Es sind diese Qualitäten, die ihn zu einer perfekten Ergänzung für das Restaurant machen”.



Verbundene Projekte